Donnerstag, September 14, 2006

Travelling around at Bali

Am Sonntag haben wir im tollen Legian Beach (+ +) Kim & Nicole kennengelernt. Natuerlich waren wir dann sogleich auch zusammen was leckeres essen in Mammas German Restaurant (+). Sie haben noch zwei Bekannte dabei gehabt, mit denen wir fortan auch viel zu tun hatten. Nach einem relaxten Pooltag waren wir beim Sonnenuntergang in Kuta...HAMMER!!! (+ +)

Sonnenuntergang in Kuta (selbst fotografiert - keine Postkarte):

Hier ein paar Meter weiter vorne :

Weils so toll aussieht :

An dieser Stelle Gruesse an Doris und Oliver unsere Bayer! Aus dem Indonesien-Forum hatten wir dann auch den Andre (Nienske) eingeladen und ein paar Bierchen zusammen getrunken :) Nachdem wir uns das Denkmal in Kuta angeschaut hatten gings in die Disco Peddys (o), ganz ok dort. Andre zeigte uns noch sein Hardrockcafe in Kuta :)

Am Montag waren wir im Matahari Center in Kuta (+) mit Kim & Nicole und haben Geld ausgegeben. Danach Mittagessen in Uncle Norms, ist direkt gegenueber vom Legian und zu empfehlen (+). Dann haben wir was fuer die Kultur getan, und neben essen & trinken sind wir dann zum Pura Uluwatu (+ +), geile Klippen, tolle Aussicht.

Uluwatu beim Sonnenuntergang:

Ich im Sarong :

Der Kecaktanz danach haben wir auch geschaut, war ganz gut (+). Danach waren wir zum Fischessen nach Jimbaran. Denkt dort dran auch im Restaurant zu handeln, haben wir leider vergessen. Und versucht nie – nie – nie in einem Fischrestaurant Chicken zu essen, grottenschlecht! Der Fisch war super! Das Essen (1 Kilo Snapperfisch und ein halbes Kilo muscheln hat ca. 130000 Rupiah gekostet...also ca. 11,50 Euro!!!). Unser Privattaxi hat ungefaehr 200.000 Rupiah gekostet (ca. 17 Euro) fuer den halben Tag!

Am Dienstag haben wir den halben Tag verplempert durch Versuche an Geld zu kommen. Hier kann man maximal (je nach dem Automat) 1.500.000 Rupiah abholen, aber dann faellt gebuehr an und zwar jede Abhebung. Besser ist mit der Kreditkarte in die Bank zu gehen und mit Perso dann bis zu 10 Mio abzuholen...cool, oder?! 10 Millionen....mehrfacher Millionaer...hehe!

Das Hard Rock Cafe hier war echt guenstig (Ironie) ein Bier = 4 Euro...dafuer gibts hier normal 3 Liter einheimisches Bier! Das haben wir dann auch so umgesetzt und uns „eiskalt“ mit Bier aus dem MiniMarkt vor die Lobby platziert ( Kim, Nicole, Oliver, Doris, Andre - Nienske.)

Mittwoch, so jetzt wurde es spannend! Verabschiedung von unseren neuen Bekannten (incl. Thomas und Anja) und dann sind wir mit dem Fuehrer Murtika (++) zum Tanah Lot (+ +) gefahren.

Hier noch in Farbe :

Ein Muss! Sehr geiler Ausblick dort!

Dann sind wir mit unserem Gefaehrt ueber holprige Strassen (wenn ueberhaupt) zu den legendaeren weitlaeufigen Reisterrassen von Jatiluwih (+ +) gefahren. Sehr impostant! Die Reisanbaukunst der Balinesen ist sehr bekannt und es kommen auch oft Leute von Nachbarinseln (Java...) um sich das anzuschauen!

andere Perspektive: Danach haben wir Mittag gegessen in einem „Warung“ (kleiner Imbisstand). Dort haben wir fuer 3 Mahlzeiten zusammen 1,50 Euro (17000 Rupiah) bezahlt!!!!!!!! Ok, ich habe mit Magenproblemen am Tag danach bezahlt...aber dennoch wars interessant ;)

Danach gings durch den Urwald und zu Fuss zu den Munduk Wasserfaellen (+ +), sind wohl nach einigen Berichten besser und Touristisch weniger erschlossen als die GitGit Wasserfaelle.

So sehen die Toiletten dort aus (und in vielen anderen Teilen Indonesiens ebenfalls):

Dann waren wir noch bei Air Panas (heisse Quellen) die aber nur besichtigungswuerdig sind wenn man auch badet (o). Spontan sind wir dann nach Lovina im Norden, haben uns zwei Hotels angeschaut und sind im Hotel Aneka gelandet. Hauptsaison nach Handeln 225000 Rupiah / Nacht im Standardzimmer (zusammen 20 Euro) Schoene Gartenanlage! Aber Zimmer nur mittelmaessig (o).

Dann waren wir abends im Warung Babu, von Beate. Sie ist Deutsche und hat einen Balinesen zum Mann genommen. Sehr empfehlenswert (+ +). Grosse Reisplatte etwas teuer (9 Euro/Person), aber durch guten Service und Tanzeinlagen wettgemacht.

Lovina an sich fanden wir langweiliger. Hier noch unsere Flughafenconnection ;)

Donnerstag : Morgens 6 Uhr aufgestanden und eine Delfinfahrt gemacht....haben dann auch eingie Delfine rumschwimmen sehen, war aber nicht legendaer (+). Vom Meer aus haben wir diesen Sonnenaufgang festgehalten.

Nachdem mir an dem Tag etwas schlecht von dem „Billigwarung“ war, machten wir uns trotzdem auf den Weg zu Eva und Olis Lieblingsort. PADANGBAI! Davor sind wir die ganze (!) Nordkueste mit einem Privattaxi abgefahren (o) war ganz ok, dann an den Sehenswerten Wasserpalast von Tirtagganga (+).

Dann waren wir in ein urspruengliches Balinesisches Dorf (+ +) sehr interessant die Lebensweise. Ausserdem noch am Bratansee (o) wo wir danach diese witzigen Aeffchen am Strassenrand gesehen haben:

Abends sind wir dann hier gelandet. Uns gefaellt Padangbai auf Anhieb gut, sehr relaxt, Reaggiebuden (!) am Strand, guenstiges und gutes Essen. Wir sind in einem wunderschoenen Guesthouse abgestiegen wo Eva und Olli auch mal waren. Ist uebrigends vor 2 Monaten renoviert worden. (Serangan Inn 2)

Erfahrungen der letzten Tage : Rumfahren lohnt sich echt! Aber aufpassen solte man, Bali ist echt ungefaehrlich. Dennoch will jeder an Dein Geld, daher immer etwas pessimistisch (aber freundlich) sein. Es gibt an fast allen Staenden dasselbe, aber wenn man gut feilschen kann dann gibts auch sehr gute Sachen echt guenstig! Manche Preise werde oft vom Verkaeufer vom 3 bis 10 fachen des Realpreises angesetzt. Daher ihn gleich mal auf den Boden holen, denn Japaner bezahlen diese Preise wirklich!

Keep Rockin“

4 Comments:

Anonymous Vito said...

Hallo ihr zwei Urlauber,
dieser Bericht hat sich ja mal richtig toll angehört!Wenn ihr 9 Euro für ein Reisgericht bezahlt habt (!) dann war das das Mega-Luxus Restaurant dort!!!Übrigens kann ich Handelsspannen von dem 10fachen über dem Normalpreis bestätigen. Weiß noch einmal auf der Dom. Republik wurden Ölbilder zwischen 350 - 500 $ US-Dollar gehandelt. Ich habe nachher welche für 35 $ bekommen(nach stundenlanger Verhandlung). Und in Kenia wollten sie für eine 3 Euro Holz-Figur 100Euro haben....also hier noch viel extremer.Wobei Mombasa für Touristen eine nicht ungefährliche Stadt ist ;-) <-Da gibt es einige selbsterlebte nette Geschichten drüber! Ich wünsche euch weiterhin sehr viel Spaß.

Übrigens, meine Strategie ist es Ware absolut runter zu handeln (Fast bis zu günstigen einheimischen Preise, die oft nochmals ein gutes Stück niedriger sind als das was wir für günstig empfinden. Wenn es so richtig billig ist ... also fast geschenkt...dann habt ihr wohlmöglich den richtigen Preis). Und dann schenke ich denen gründsätzlich ein paar Euros. Als Dankeschön weil sie so ehrlich waren mit dem Preis. Ganz nach der Logik "Für dumm verkaufen lasse ich mich nicht, aber ich schenke dir gerne was weil ich ein freundlicher Mensch bin".

Wie ist das denn jetzt mit den Bildern! :o)
Bis bald. Grüße Vito

Montag, September 18, 2006  
Anonymous Vito said...

Übrigens gibt es bei mir hammer Neuigkeiten! Ich schreibe mal kurz was...da ich im Moment keine andere effiziente Art der Kommunikation zu dir weiß(Lösche es einfach nachdem du es gelesen hast).
Also - Diplomarbeit habe ich 100% bekommen.
Nach dem großen Lob hat es jetzt eine Anfrage aus Amerika für meine Diplomarbeit gegeben.
Prof Dr. Weickert (Das Mathe-Info Gehirn an der Uni in Sb) hat aufgrund meiner Bewertung - Diplomarbeit und Notendurchschnitt - mich nachtraglich an der Uni für einen Masterstudiengang zugelassen.

Somit könnte ich vielleicht schon in zwei Jahren aus dem Diplom Informatiker FH einen Master of Computer Science machen ;-)

Das war es schon. Take care. cu. V

Montag, September 18, 2006  
Blogger Kimi said...

Hallo ihr zwei,

wirklich alles sehr amüsant geschrieben, haben gut gelacht. Sind heute morgen gegen 04.00 Uhr (Ortszeit Bielefeld) nach 28 Std. völlig übermüded wieder in Bielefeld angekommen.
Wir hoffen das ihr auch bald gesund und munter wieder in Germany ankommt.
habe meine gesammelten Verhandlungskenntnisse gleich heute morgen beim Taxcifahrer ausprobiert, fand`der überhaupt nicht komisch. ;-)

Ach so, habe übrigens auch ein blogspot erstellt. Name www.kimiswelt.blogspot.com , hoffe Du bist nicht böse das er ein wenig klingt wie deiner.
Gebe Dir dafür auch ein large beer in Bielefeld aus, wenn ihr mal vorbei kommt. ;-)

Schöne Grüsse auch an Ramona von
Nicole und Kim

Montag, September 18, 2006  
Anonymous Hinse said...

Hi Baby! Das mit der USA ist ja krass!!!! Wirst noch beruehmt...vergiss mich dann nicht ;)

Das mit dem Handeln ist krass hier, die Japsen bezahlen alles, deswegen halten die hoch an.

Bin gespannt was es alles neues zuhause gibt!!!!! Haben sich schon andere Firmen gemeldet?

@Kim und Nicole!
War echt sehr schoen euch kennengelernt zu haben, waere toll gewesen wenn die Zeit etwas mehr gewesen waere, aber ihr wohnt ja nicht aus der Welt! P.S. Bielefeld - Bayern ;) Nicht schlecht!

P.S. Das mit Blog = cool!

Hinse

Mittwoch, September 20, 2006  

Kommentar veröffentlichen

<< Home